Skip to main content

Über uns

Im Herbst 1868 gründete der 1834 in Wien geborene Leopold Marack das Unternehmen in Neuberg bei Asch / Sudetenland als Handwerksbetrieb für das Färben von Seide.

Nach Eintritt seines Sohnes Hugo Marack in das Unternehmen wurde die Palette der zu färbenden Textilien mit Artikeln aus Baumwolle, Wolle und Chardonnetseide ergänzt.

Während des ersten Weltkrieges arbeitete der Betrieb dominant als Wäscherei für die kaiserliche Armee. Danach erfolgte eine Produktionsumstellung auf die Veredlung von Gewebe, Maschenstoffe sowie Garn durch Bleichen, Färben, Drucken und Appretieren.

Im Jahr 1949 baute Robert Jackl, ein Mitglied der Familie, den Betrieb 1949 in Hungen auf, der sich durch laufende Investitionen und unter Mithilfe von Walter Jackl, den Herausforderungen der Märkte anpasste.

Der geschäftsführende Gesellschafter, Kai Jackl, führt das Unternehmen bereits seit 1994 in der 5. Generation.

Heute verlassen ca. 4 Tonnen veredelte Maschenwaren aus tierischen, pflanzlichen und synthetischen Fasern, die für den Bekleidungsmarkt bestimmt sind, arbeitstäglich das Werk.